Home

Allgemeines

Vorstand und Vorsitzende

Vorstand im Bild

Ehrenmitglieder

Geschichte

Aktuelles aus Verband

Überregionale Info

Terminkalender

Freiw. Feuerwehren

Werkfeuerwehren

Jugendfeuerwehr

Kinderfeuerwehr

Feuerwehrmusik

Kontakt

Links

Impressum

Datenschutz

KdoW

www.bamobil.de

OF Handrup kritisiert Veröffentlichung in der Rauchmelderbeilage der LT15.06.2008
OF Handrup kritisiert Veröffentlichung in der Rauchmelderbeilage der LT

Bericht der Feuerwehr an den Medienvertrieb Emsland - mit der Veröffentlichung berechtigterweise nicht zufrieden!

Wir -die Freiwillige Feuerwehr Handrup- waren im Vorfeld sehr gespannt auf die heutige Sonderausgabe/Beilage der Lingener Tagespost.
Nachdem ich dann die Beilage geöffnet hatte, überzeugten mich die ersten Seiten schon.

Jedoch konnte ich im beim schnellen Durchblättern der Beilage im ersten Anlauf unseren Beitrag leider nicht finden. Beim genaueren Hinsehen traute ich dann meinen Augen nicht mehr. Ein „großes Feld“ von gerade mal 8,8 x 14,5 cm wurde unserer Feuerwehr gewidmet.

Der von uns angefertigte Text wurde extrem gekürzt und völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
Hätte man den Text etwas genauer gelesen wäre vielleicht aufgefallen, dass wir eine sehr aktive und erfolgreiche JF mit einem 10-jährigen Jubiläum in 2008 haben. Anlässlich des Jubiläums findet das diesjährige Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Handrup statt (Zur Info !!). Genauso wenig wurde von unserer aktiven Wehr und der Altersabteilung berichtet. Vielleicht meinte man ja auch, dass sich ein solcher Bericht dann ständig bei allen Wehren wiederholen würde.
Tatsache ist jedoch, dass wir von unserer Wehr berichten sollten–und das haben wir getan-. Das haben wir in Text- und Fotoform gemacht. Wäre dann das Foto in einer akzeptablen Größe (wie bei den meisten anderen Wehren) dargestellt worden, hätte sich der von uns fertig gestellte Text mit dem Bild wunderbar ergänzt.''



Hier der übersandte Bericht an den Beauftragten des Medienvertriebes:

Die ersten Feuerwehrmänner in Handrup gab es um 1890. Sie wurden seinerzeit aber noch nicht unter dem Namen Freiwillige Feuerwehr geführt und wurden auch nicht schriftlich dokumentiert. Diese ersten Daten wurden lediglich mündlich überliefert, daher gilt als offizielles Gründungsdatum das Jahr 1946.

Fachmännisch ausgebildet wurde seinerzeit wahrscheinlich auch nicht - heute sieht bei uns das Ganze anders aus. Hier beginnt eine Mitgliedschaft meistens mit der Aufnahme in die Jugendfeuerwehr, die 1998 gegründet worden ist. Die 20 Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren erlernen in Übungen, aber auch im spielerischen Umgang miteinander, worauf es im Feuerwehrdienst ankommt. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung steht auch die sinnvolle Freizeitgestaltung im Mittelpunkt. Sie nehmen an mehreren Wettkämpfen teil und führen einmal im Jahr ein Jugendfeuerwehrzeltlager durch. Besonders hinweisen möchten wir auf das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager, welches anlässlich des 10jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Handrup in diesem Jahr in Handrup mit ca. 300 Jugendlichen stattfinden wird.

Nach Durchlaufen der Jugendfeuerwehrzeit steht einem aktiven Dienst in der Wehr nichts im Wege, wenn dann auch eine Planstelle frei ist. Die Handruper Wehr darf nur 32 aktive Kameraden (18 bis 62 Jahre) in der Wehr aufnehmen.

Früher bestand die Hauptaufgabe der Feuerwehr in der Brandbekämpfung. Heutzutage besteht nur 1/3 unserer Aufgaben aus Brandeinsätzen. Hauptaufgabe und Schwerpunkt unserer Einsätze sind Hilfeleistung jeglicher Art, dazu gehören retten und bergen von Verletzten bei Verkehrsunfällen, Beseitigung von Sturmschäden, Unterstützung bei Großveranstaltungen des ansässigen Klosters (Verkehrsregelungen wenn das „Kloster auf Reisen'' geht oder Sommerfest feiert usw. usw.).
Die Handruper Wehr ist einfach „Mädchen für Alles'' wenn es um das Gemeindewohl geht.

Für die Fort- und Weiterbildung treffen wir uns 2 x monatlich. Des Weiteren haben wir jährlich ca. 10 bis 15 Lehrgangsplätze für die Weiterbildung zur Verfügung, die auch immer gerne genutzt werden. Müssen in Handrup Großeinsätze durchgeführt werden oder es ist Spezialgerät erforderlich, so ergänzen wir uns mit den Nachbarwehren, die uns im Falle eines dortigen Großeinsatzes auch anfordern. Weil Handrup eine Grenzgemeinde vom Landkreis Emsland ist, kann es auch sein, dass wir Kräfte aus dem benachbarten Landkreis Osnabrück (z. B. Waldbrand April 2007) anfordern.

Insgesamt ist zur Handruper Feuerwehr zu sagen, dass die Gemeinschaft hier gepflegt und großgeschrieben ist, da hier noch jeder jeden kennt. Auch unsere Frauen sind hier, unterstützend für die Feuerwehrehemänner tätig. Die Ehefrauen des Kommandos putzen z. B. immer zwischen den Kalenderjahren den Schulungsraum der Feuerwehr, der sowohl von der aktiven Wehr als auch der Jugendfeuerwehr genutzt wird.

Die Gemeinschaft der aktiven, passiven, fördernden Mitglieder mit ihren Familien wird im alljährlichen Feuerwehrfest mit dem weit bekannten „Handruper Spießbratenessen'' gefeiert und gefördert.

Unsere Altersabteilung besteht derzeit aus 16 Mitgliedern, die nicht mehr am aktiven Dienst teilnehmen dürfen (gesetzlich geregelt). Ansonsten sind die Kameraden aber noch recht munter. Sie besuchen hier und da die Dienstabende und haben u. a. eine Feuerwehr-Kartenspielergruppe gegründet. Auch an den Feierlichkeiten nehmen sie noch gerne und zahlreich teil. Bei organisierten Veranstaltungen des Kreisfeuerwehrverbandes (Altennachmittag) ist unsere „Altersabteilung'' stets zu finden. Es ist eine Bereicherung für unsere Feuerwehr, dass man auf das Wissen, die Erfahrung und auf den Meinungsaustausch zugreifen kann.

Fördernde Mitglieder sind bei uns ebenfalls zu finden. Sie sind wichtig für die Umsetzung besonderer Vorhaben, bei denen Fördergelder benötigt werden. So wurde z. B. im Jahre 2006 ein gebr. Mannschaftstransportfahrzeug für die Jugendfeuerwehr angeschafft, dessen Finanzierung hauptsächlich über Fördergelder lief. Fördernde Mitglieder sind bei uns jederzeit herzlichst willkommen.

Abschließend kann man sagen das die Freiwillige Feuerwehr Handrup nicht nur eine öffentliche Einrichtung sondern ein Stück vom lebendigen Gemeindeleben ist, das durch jung und alt gemeinsam getragen wird. Es ist ein tolles Gefühl Mitglied der Handruper Feuerwehr zu sein.

[zurück]

22.03.2020
Interview des BAL-Süd zu Corona im Emsland

Interview von ES-Media Spelle
 lesen...

21.03.2020
Hinweise des Verbandes zur Absage von Veranstaltungen

Alle Dienstveranstaltungen einschl. aller Streckentermine in Sögel bis voresrt 18.04.2020 abgesagt
 lesen...

22.12.2019

Aktualisierte Termine 2019/2020 In der Rubrik TERMINE sind aktuelle Veranstaltungen aufgeführt.
 lesen...

22.09.2019
Bezirksleistungswettbewerb abgesagt

Termin abgesagt Bezirksleistungswettbewerbe in Lüsche abgesagt
 lesen...

06.09.2016
Leistungswettbewerbe auf Abschnittsebene

Korrektur!!! Aufgrund der Abmeldung der Gruppe Handrup II ist eine Korrektur der Startliste notwendig! Liste kann im Artikel herunter geladen werden!
 lesen...

11.05.2016
Neue Termine

Bitte die Terminliste beachten!
 lesen...

27.04.2016
Die OLB unterstützt Messinger Feuerwehrnachwuchs

Mit einer Fördersumme von 1.500 Euro unterstützt die Oldenburgische Landesbank AG (OLB), Filiale Freren, den Messinger Feuerwehrnachwuchs.
 lesen...

17.02.2016
Lebensretter Rauchmelder - Notwendig in jedem Haushalt!

Rauchmelder sind Lebensretter! Noch einmal Informationen über die (über-)lebenswichtige Installation von Brandrauchmeldern!
 lesen...

02.02.2016
Jugendflammen für Feuerwehrnachwuchs aus Altenlingen und Holthausen

14 Jugendfeuerwehrleute konntern erfolgreich die Prüfung ablegen.
 lesen...